Abbildung des Umschlags

189 Seiten

24.90 €

ISBN 978-3-949353-03-1

Robert Chr. van Ooyen (neu)

Rezensierte Verfassungspolitologie 2
Aktuelle Literatur zur Verfassungsgerichtsbarkeit


Inhalt:

1 Eine anti-europäische „Verfassungszementierung“ (2020)

2 (Verfassungs-)Gerichte als politische Akteure (2019)

3 Der US-Supreme Court zwischen „Originalism“ und „Living Constitution“? (2019)

4 Verfassungsgerichtsbarkeit in der Bonner Republik (2019)

5 Das Bundesverfassungsgericht in der politischen Arena der Religionsgemeinschaften (2019)

6 Landesverfassungsgericht aus politikwissenschaftlicher Sicht (2019)

7 Entgrenzungen und Theoriedefizite des Bundesverfassungsgerichts im Spiegel „rechtspolitologischer“ Literatur (2017)

8 „Migrationskrise als föderales Verfassungsproblem“? (2016)

9 Ernst-Wolfgang Böckenförde – Staatstheorie eines katholischsozialdemokratisch- liberalen Etatisten (2015)

10 Kurzrezensionen (2015-2011)

11 Vom unitarischen Bundesstaat zum Wettbewerbsföderalismus? Das Verfassungsgericht und die 'Föderalismuskrise' (2014)

12 Das Politische der Verfassungsgerichtsbarkeit im Vergleich (2011)

13 Kurzrezensionen (2010-2009)

14 Die Unhintergehbarkeit des Politischen in der Verfassungsgerichtsbarkeit (2009)

15 Amerikanische Literatur zum Supreme Court - Lücken bei der Forschung zum Bundesverfassungsgericht (2008)

16 Kurzrezensionen (2008-2003)

Exkurs: Hans Kelsen - Theoretiker der Demokratie und der Verfassungsgerichtsbarkeit

1 Kelsen-Renaissance: Neuere Forschung und Rezeption zu einer langjährigen persona non grata der (bundes)deutschen Staatsrechtslehre (2017)

2 Politiktheoretische Implikationen der Lehren von Kelsen (2007)